> Themen > Mut

Ich bin

Ich suche

Mut

Mut

Zwei Hände reichen sich

Einen neuen Partner zu finden, das erfordert immer Mut. Mut, etwas Neues zu beginnen. Mut, eine fremde Person anzusprechen oder schlichtweg den Mut, die momentane Lebenssituation zu verändern, um das eigene Leben noch etwas schöner zu machen. Bei der Partnersuche verhält sich hierbei jeder Mensch unterschiedlich. Manchen macht es nichts aus, potenzielle Partner in Diskotheken oder Bars anzusprechen. Andere wiederum schließen schnell Kontakte am Arbeitsplatz oder im Sportverein. Eine dritte Gruppe hingegen bevorzugt es, Kontakte über das Internet zu knüpfen. Dies ist nicht nur bequem, sondern hat auch viele weitere Vorteile. So kann das Internet regionale Grenzen überwinden und Menschen aus allen Teilen des Landes zusammenbringen, die sich sonst vielleicht niemals kennengelernt hätten.

gayParship Themencenter

Anders als die anderen
Ratgeber

Anders als die anderen

Sie haben einen BMI jenseits der 30? Oder einen unter 18? Sie haben zwei unterschiedliche Augenfarben? Einen IQ über 120? Einen Rollstuhl? Oder einen Jaguar? Sie sind ein musikalisches Genie? Oder blind? Machen Sie einen Vorteil aus Ihrem Anderssein - vor allem in der bunten, queeren Welt! Abseits von der Norm - ja bitte!  > zum Artikel

Insider-Tipps: Absagen und Flops
Ratgeber

Insider-Tipps: Absagen und Flops

Kaum vermeidbar: Dass einem ein Kandidat mal nicht so gut gefällt - oder umgekehrt. Doch auch diese Situation lässt sich meistern.  > zum Artikel

Tisch in Restaurant
Liebesgeschichten

Manja (37) und Kristin (36)

Manja (37, Angestellte) aus Neubrandenburg verliebte sich via gayParship in Kristin (36, Arbeiterin) aus Sachsen-Anhalt. Sie hat uns ihre Erfolgsstory geschrieben (Namen geändert)...  > zum Artikel

xx
Liebesgeschichten

Thomas und Christian (beide 45)

Thomas (45, Bibliotheksdirektor und Lehrer) lernte mit gayParship den gleichaltrigen Christian (Musiker) kennen. Das Paar lebt in Sachsen. Thomas hat uns geschrieben (Namen geändert)...  > zum Artikel

xx
Liebesgeschichten

Karsten (33) und Jens (32)

Karsten (33, Grafik Designer) aus der Nähe von Heidelberg lernte mit gayParship Jens (32, Bankkaufmann) aus Frankfurt kennen. Er hat uns geschrieben...  > zum Artikel

Über den Mut, etwas Neues auszuprobieren

Traditionell wurden Partnerschaften stets geschlossen, nachdem sich zwei Personen im alltäglichen Leben kennengelernt und lieb gewonnen hatten. Dieses Modell hatte jedoch auch viele Nachteile. So war zum Beispiel das Angebot verfügbarer Partner sehr begrenzt. Wer nicht in einer Großstadt wohnte, viele soziale Kontakte hatte oder Gelegenheiten, diese zu schließen, hatte es bei der Partnersuche nicht einfach. Im Internet hingegen können sich Partnersuchende auf Partnerbörsen nun spielend leicht kennenlernen. Auf unterschiedlichen Plattformen gibt es verschiedene Modelle für Singles, neue Partner kennenzulernen. Während auf manchen Partnerbörsen traditionelle Strategien verankert sind, wie zum Beispiel das Durchstöbern einzelner Profile und das Versenden von privaten Nachrichten an mögliche Partner, so werden auf modernen Partnerbörsen wie gay-Parship.at vorrangig wissenschaftliche Methoden angewandt.

Modernes Partner-Matching wird hier betrieben, indem registrierte Singles einen umfangreichen Persönlichkeitstest absolvieren, aufgrund dessen dann ihre Persönlichkeitsmerkmale und Charaktereigenschaften bestimmt werden. In einem zweiten Schritt wird dieses Persönlichkeitsprofil dann mit dem anderer Singles abgeglichen. Bei besonders hohen Passwerten, auch Matching-Wert genannt, erfolgt dann ein gegenseitiger Partnervorschlag. Natürlich erfordert es Mut, die Partnersuche zunächst scheinbar einem Computer zu überlassen. Betrachtet man das Modell jedoch genauer, lassen sich viele Vorteile erkennen. Der Partnersuchende tut nichts anderes auch, als bei einer traditionellen Suche. Er beantwortet Fragen zu seinen persönlichen Wünschen und Vorstellungen an eine potenzielle Beziehung, die dann einem anderen Single in aufbereiteter Form zur Verfügung gestellt werden. Auch macht er sich Gedanken darüber, wie sein neuer Partner idealerweise sein sollte. Doch während er nun nicht zahllose Profile registrierter Singles auf alle Merkmale hin per Hand überprüft, lässt er den Computer die erste Auswertung durchführen. Am Ende wird eine Liste mit Partnervorschlägen erstellt, auf welche der Single bei seiner weiteren Suche bequem zurückgreifen kann. Hier werden sich Singles gegenseitig vorgeschlagen, die aufgrund ihrer Angaben ein hohes Maß an Gemeinsamkeiten aufweisen, jedoch auch die notwendigen Unterschiede, die eine Partnerschaft langfristig erhalten können.

Der Single muss nun lediglich seinen Mut zusammennehmen und potenzielle Partner ansprechen, die auf ihn sympathisch wirken und zu denen er einen ersten Kontakt herstellen möchte. Der ganz normale Prozess des gegenseitigen Kennenlernens kann nun beginnen. Der Unterschied liegt lediglich darin, dass bereits alle Grundvoraussetzungen bestmöglich abgeglichen wurden und die Partner die allgemeinen Vorstellungen des Gegenübers erfüllen. Ob Sympathie vorliegt und die Chemie zwischen beiden Personen stimmt, müssen sie dann in einem oder mehreren persönlichen Treffen selbst feststellen. Ein Computer kann deshalb keine Partnersuche vollständig ersetzen, genauso wenig, wie ein Wissenschaftler die ultimative Formel für erfolgreiche Liebe berechnen kann. Durch das Parship-Prinzip wird diese Suche jedoch erheblich erleichtert und Singles werden so mit dem notwendigen Mut und Selbstvertrauen ausstatten, um ihre Suche nach dem persönlichen Glück erfolgreich zu gestalten.

Testen Sie gayParship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Error with static Resources (Error: 418)