> Erfolgsgeschichten > Christina (44) und Birgit (48)

Sie sucht Sie

Glück ist, wenn der Verstand tanzt, das Herz atmet und die Augen lieben…

Christina (44) und Birgit (48) lernten sich über gayParship.at kennen. Ohne allzu große Erwartungen erstellte Christina ihr Profil. Als sie online auf Birgit traf war sie zunächst von ihrem persönlichen Zitat beeindruckt. Aber auch im echten Leben war sie von Birgit auf Anhieb wie verzaubert:

Blütenherz © shutterstock.com

Ich war ja ehrlich gesagt sehr skeptisch, ob das das Richtige für mich ist, über Parship jemanden kennenzulernen. Ja, ich kenne Freundinnen, die ihre neue Liebe darüber gefunden haben. Aber ich? Aber dann, eine lustige Party in meinem Garten, eine Runde Freundinnen, die beisammensitzt und damit beginnt, ein Parship Profil für mich zu erstellen. Einfach aus Spaß und weil es ja nix kostet, das Probeabo auszuprobieren. Und siehe da – eine Frau, die mich interessiert. Und mit der wollte ich unbedingt in Kommunikation treten – also nicht lange überlegt, und schon hatte ich dann doch ein Abo bei Parship.

Doch gut Ding braucht Weile: Wer spricht mich an? Wem schreibe ich? Wem schreibe ich zurück? Und warum schreibt die jetzt nicht mehr? Treffen – ja, oder nein? Und wie und wo? Was sage ich beim ersten Treffen? Was, wenn plötzlich der Zauber weg ist? Immer wieder mal Frust, dass es nicht klappt, dass Treffen nicht so liefen wie erhofft und Zweifel, ob das wirklich die richtige Form für mich ist, jemanden kennenzulernen.

Und eines Abends – eigentlich schon in der Nacht – wieder nach einem gemütlichen Beisammensein mit Freundinnen - der spontane Entschluss, mich wieder mal auf Parship einzuloggen. Und siehe da – ein Satz, der mich auf Anhieb ansprach: Glück ist, wenn der Verstand tanzt, das Herz atmet und die Augen lieben. Und ich wusste, ich will herausfinden, wer diese Frau ist. Gesagt – getan. Und die Antwort ließ nur wenige Minuten auf sich warten. Das war der Beginn einer intensiven Kommunikation per Mail - ein erstes sich Kennenlernen, Abtasten, könnte das passen oder nicht. Bald mal kam der Entschluss, bei einem Treffen herausfinden zu wollen, wer diese Frau ist. Nur das Foto – das hat mich nicht wirklich angesprochen. Eigentlich nicht mein Typ. Aber irgendwas hat mir gesagt, es lohnt sich.

Und dann hat es mir die Sprache verschlagen, als ich sie aus dem Zug steigen sah. Sie war ganz anders, als ich sie mir vorgestellt hatte. Sie hatte „in echt“ eine Ausstrahlung, die mich völlig verwirrt hat. Der Gedanke an sie ließ mich nicht mehr los nach diesem ersten so schönen Treffen – ein gemütlicher Spaziergang an einem See, sich erzählen, sich in der Nähe der anderen von Anfang an wohl fühlen. Es war so ganz anders als bei Treffen davor, bei denen sofort klar war, dass es nicht passt. Diesmal wollte ich sie unbedingt nochmals treffen. Und obwohl das bereits klar und ausgemacht war für das folgende Wochenende, hab ich mich spontan ins Auto gesetzt, um sie früher zu sehen. Und ab diesem zweiten Treffen war klar, dass ich dabei bin, mich Hals über Kopf zu verlieben.

Aus dieser Verliebtheit ist inzwischen die Gewissheit gereift, dass ich meine Lebenspartnerin gefunden hab, für die es sich lohnt, nicht nur die räumliche Distanz zu überwinden, sondern auch eine Verschiedenheit in den Lebenserfahrungen, Herangehensweisen und Lebenswegen. Das ist manchmal herausfordernd, gleichzeitig wunderschön, immer wieder zueinanderzufinden und sich einfach sicher zu sein: Das hat Zukunft.

In diesem Sinne tanzt mein Verstand, atmet mein Herz und lieben meine Augen in Gegenwart dieses wundervollen Menschen.

Testen Sie gayParship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Error with static Resources (Error: 418)