> Erfolgsgeschichten > Valerie (35) und Hanne (33)

Sie sucht Sie

Valerie (35) und Hanne (33)

Valerie (35, Sozialpädagogin) aus Sachsen fand mit gayParship Hanne (33, Lehrerin) aus Thüringen. Valerie hat uns geschrieben (Namen geändert):

xx

"Eine noch nicht verdaute Trennungsgeschichte im Rucksack, jede von uns. Das war der Anfang. Im letzten Herbst. Also schrieben wir. Sympathie war da. Unsere gayParship-Profile sprachen uns an, unsere 'Werte' waren vielversprechend.

Unser Austausch: Alltägliches, Persönliches, Persönlicheres, Ansichten über Kleines und Großes. Es gibt Verbindungen zwischen uns und unseren Städten. Dann ein Ärgernis. Weil an einer Mail länger als 90 Minuten gesessen und die Zwischenspeicherung vergessen wurde, war die ganze Mail weg. Hanne bot an, den Brief noch einmal zu schreiben, und sandte als Alternative ihre Telefonnummer.

Nun denn, ein neuer Schritt. Wer ruft zuerst an? Um 'Chancen und Risiken' auszugleichen, sende auch ich meine Telefonnummer.

Und dann ein Anruf auf dem AB von Hanne. Nun ich am Zug. Ich rufe zurück. Eine angenehme Ruhe in unserem Gespräch und in den weiteren. Es ergibt sich, dass wir uns in der folgenden Zeit in der Regel zweimal pro Woche anrufen. Es entsteht so etwas wie ein Rhythmus. Jedes Mal sind es lange Gespräche.

Im Dezember treffen wir uns das erste Mal. Ein sonniger Tag in Thüringen. Hanne, eine zarte, herbe Frau, tritt aus dem Bahnhofsgebäude. Ich erkenne sie schnell, obwohl wir kaum äußere Kennzeichen ausgetauscht hatten. Im Laufen lässt sich gut reden, auch mal schweigen. So erklimmen wir einen Berg, kehren ein, beschnuppern uns in vorsichtiger Zurückhaltung. Die Erwartungen bleiben klein und unausgesprochen. Vielleicht eine Freundschaft? Vielleicht doch mehr?

Die Verbindung bleibt. Noch im Dezember ein weiteres Treffen. Kino, Café, Spazieren - eine ausgewogene Ruhe liegt auch in dieser zweiten Begegnung, die mir sehr gefällt. Gelegentlich erzählt mir Hanne von ihrer Trennungsgeschichte und einer anderen Verliebtheit. Da ist viel Bewegung in ihr. Es ist mir nicht einerlei. Nein, ich möchte das nicht mehr hören. Ich möchte, dass das zarte Pflänzchen zwischen uns Nahrung bekommt und den Freiraum hat, zu wachsen, ungehindert, ungestört. Fast unbemerkt hat sich eine leise Sehnsucht in mir eingestellt, nach einem Anruf von Hanne, einer Mail, einem Zeichen … Ein Wunsch nach mehr Verbindung ist erwacht.

Ich muss es ihr sagen. In einem Telefonat offenbare ich ihr meine Gefühle und Gedanken. Eine Zäsur, da die Ausgangssituation eine andere war. Das Ende? Ein neuer Beginn? Nach einigen Tagen ein Brief von Hanne, die die Verbindung nicht abreißen lassen möchte, aber auch verhalten bleibt, was etwas Neues zwischen uns anbelangt.

Im Februar ist mein Besuch bei Hanne geplant. Vorfreude, Aufregung treiben mich durch die Tage und Wochen. Am Morgen des Reisetages etwas Unglaubliches. Ich habe Fieber und fühle mich elend. Nein, ich kann nicht fahren. Rufe Hanne an und sage ab. Sie meldet sich später noch mal und bietet an, am nächsten Tag zu mir zu kommen. Puh. Welche Spontaneität! Immerhin knapp drei Stunden Zugfahrt bedeutet das für sie.

Trotz Angeschlagenheit und Ruhebedürfnis - JA, komm.

So verbringen wir das Wochenende zusammen. Ein sonniges. Trotz Krankheit ein schönes, aber immer noch keines, das Klarheit zwischen uns brächte. Ich merke Ungeduld in mir aufsteigen, möchte langsam eine Entscheidung. Lange geht es für mich so nicht mehr.

Ostern. Karfreitag wandern wir los. Drei Tagesetappen liegen vor uns. Schnee, Hagel, ein Wintergewitter, zwischenzeitlich eine wärmende Frühlingssonne sind unsere Begleiter. Wir laufen 25 Kilometer am Tag. Da sind Vertrautheit, gemeinsames Planen, Rücksicht auf die Bedürfnisse der anderen, Aufmerksamkeit, Freude am Schönen, das uns begegnet (inklusive eines Wildschweinrudels).

Am Abend unseres zweiten Wandertages - müde und zufrieden - machen wir es uns unter einer Decke auf dem Sofa gemütlich. Mein Kopf ruht an Hannes Schulter. Einfach so. Ein zartes Spiel unserer Hände beginnt. Mit tiefem Einverständnis beginnt in dieser Osternacht unser gemeinsamer Weg. Jetzt freuen wir uns auf den ersten gemeinsamen Sommer.

Valerie"

Testen Sie gayParship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Error with static Resources (Error: 418)